Drucken

10. Heizungswasser

10. Dienstleister v. Heizungsanlagen ab 100 Kw Heizungswasserfilter

10. Dienstleister v. Heizungsanlagen ab 100 Kw Heizungswasserfilter

Als Spezialist für Heizungsfilter, Schlammabscheider und Industriefilter. Wir sind auch die Partner für Industrie, Handwerk und Handel im Bereich der professionellen Dienstleistungen für Filteranwendungen. Unserer Produktpartner hat über 40 Jahre Filtrationserfahrung mit flüssigen Medien jeder Art sind Ihr Nutzen und unser Wettbewerbsvorsprung.

Insbesondere das  Heizungsfilter Programm - für die Filterung von Heizungswasser  in den Großimmobilen- sind der derzeitige Stand der Technik, an dem sich der Wettbewerb in Punkto Filterergebnis und Wirtschaftlichkeit messen lassen muss.

Darüber hinaus bieten wir sämtliche Filter für verschiedenste Einsatzgebiete an. Von kleinen Einzelaggregaten bis zur großen Zentralkühlschmierstoffanlage inklusive Maschinenanbindung können wir alle Filtergrößen und -arten abdecken. Gerne beraten wir bei der Auswahl des besten Filters für Ihr individuelles Einsatz, denn: Eingesparte Energie ist die beste Energie!

 

  Heizungswasserfilter, www.wassertrends.de        Heizungswasserfilter, www.wassertrends.deFilterdreck            Heizungswasserfilter, www.wassertrends.de

Probleme durch Heizungs- u. Kühlwasserwasserschlamm

Der größte Feind aller Heizungs- und Kühlanlagen steckt im Wasserkreislauf. Bei der Befüllung gelangt mit dem Wasser unvermeidbar auch Sauerstoff ins System. Korrosion setzt ein, Rostschlamm und teilweise Algenbildung sind die Folgen. Die Produkte dieser Zersetzung aber zirkulieren ständig als abrasiver Schlamm im Kreislauf. Der Heizkessel, die Heizkörper und Leitungen verkrusten, Pumpen und Ventile setzen sich allmählich zu. Die Verschlammungen werden Ursache für weit reichende Störungen im gesamten System:

  • Festsitzende Mischer
  • Verkrustete Wärmetauscher
  • Durchgebrannte Kessel
  • Reduzierte Heizleistung
  • Höherer Verschleiß bei Pumpen und Ventilen
  • Verkürzte Gerätelebensdauer
  • Erhöhte Umweltbelastung durch höhere Verbrennung bei sinkender Heizwirkung

Besonders Fußbodenheizungen droht der Schlamminfarkt durch Leitungsverschluss - eine Katastrophe für die Bewohner und ein immenser Aufwand bei der Schadensbeseitigung.

Zur Veranschaulichung: Nur 1 mm Schmutzschicht auf der Erzeugerheizfläche bedeutet mindestens 3% schlechterer Wärmeübergang im Kessel oder Fernwärmetauscher. Dies verursacht z.B.: bei einer Heizungsanlage jährlichen enorme Verlust an Heizenergie. Diese Heizenergie wird ungenutzt und umweltschädlich in die Atmosphäre abgegeben. Noch höhere Kosten werden zusätzlich durch die laufenden schmutzbedingten Reparaturen verursacht. - Jahr für Jahr wieder.

Das Resultat

Teure Reparaturen sind vorprogrammiert. Scheinbar so unvermeidlich wie der Irrtum, das Problem durch Ablassen des alten Wassers und Neubefüllen mit „sauberem“ Wasser (+ neuem Sauerstoff!) zu lösen: Der Zersetzungsprozess setzt sich erneut in Gang. Weitere Verschlammungen beschleunigen nur noch die endgültige Zerstörung der Heizanlagen. Auch chemische Zusätze helfen nur bedingt. Wenn die Dosierung nicht exakt gehalten wird, bewirken diese teuren und sehr giftigen Substanzen das Gegenteil: sie schädigen die Heizanlage von innen - und Ihre Gesundheit und die Umwelt obendrein.

Schmutz schmiert“ ist der größte – leider immer noch weit verbreitete Trugschluss in der Branche. Schmutz schmiert eben nicht, sondern schädigt durch seine abrasive Wirkung im Mikrobereich. An allen Komponenten im System steigt der Verschleiß, Effizienz und Lebensdauer sinken, die Kosten steigen an – aber völlig unnötig, da sauberes gefiltertes Heizungswasser einfach Abhilfe schaffen kann.

Heizungswasserfiltertion, www.wassertrends.de

Wenn Sie diese Probleme haben, rufen Sie uns bitte an.  Telefon, www.wassertrends.de0345-13376423